Stundenweise Entlastung zu Hause



CarUSO

Caritas Unterstützungs-Service Ost

Wir ermöglichen pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz im rechtsrheinischen Köln eine stundenweise Entlastung im häuslichen Umfeld. Das gestattet Angehörigen sich vom harten Pflege- und Betreuungsalltag ein wenig zu erholen oder Notwendiges in Ruhe zu erledigen.

Diese stundenweise Betreuung und Begleitung wird von qualifiziert geschulten, freiwilligen Mitarbeitenden von CarUSO geleistet und von einer Fachkraft koordiniert. Jene HelferInnen  verbringen ihre Zeit mit den demenzerkrankten Menschen, indem sie sich ihnen zuwenden, den Alltag mit ihnen teilen, etwas vorlesen oder einen Spaziergang machen – ganz nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der demenziell veränderten Menschen orientiert. Dem hinzu nehmen die freiwillig Helfenden regelmäßig an Praxisbegleitungstreffen und Fortbildungsveranstaltungen teil.

Freiwillige werden in einem kostenlosen 40-stündigen Qualifizierungskurs kompetent auf ihren Dienst bei CarUSO vorbereitet. Für ihre freiwillige Arbeit bekommen sie eine Aufwandsentschädigung, die über die Pflegekassenleistungen (§ 45b + § 39, SGB XI) abgerechnet werden kann.

CarUSO-Ansprechpartner:
Stefanie Kolbe
Caritasverband für die Stadt Köln e. V.
Frankfurter Str. 173
51147 Köln
Telefon.: 02203 92420033

E-Mail: Caruso[at]caritas-koeln.de

 
 
CARITAS
 

4 Pfoten für Sie

Eine weitere Möglichkeit der Entlastung in der häuslichen Umgebung stellt der Hundebesuchs-Dienst für Menschen mit Demenz „4 Pfoten für Sie“ dar.

Im Verlauf ei4 Pfoten im Einsatzner dementiellen Erkrankung stößt die zwischenmenschliche Kommunikation häufig an ihre Grenzen. Die bloße Anwesenheit eines Tieres kann dagegen ausreichen, um Menschen mit Demenz wieder besser mit ihrer Umwelt in Kontakt treten zu lassen. Vor allem Hunde sind für diese Aufgabe besonders gut geeignet. Sie vermitteln uns Wärme, spenden Trost und geben Anlass zur Freude. Sie können beruhigend oder aktivierend wirken. Die Begegnung mit Hunden ermöglicht Menschen mit Demenz eine Verständigung, die wortlos auf einer tiefen emotionalen Ebene abläuft. Dies ist ein Schlüssel, der die Tür zur Lebenswelt von Menschen mit Demenz öffenen kann.

Die „Besucherteams“ (Hund und Halter) werden von einer zertifizierten Hundeschule auf ihre Eignung hin geprüft und absolvieren einen Hundeführerschein. Ein 40-stündiger Qualifizierungskurs bereitet Mensch und Hund auf die gemeinsame Aufgabe vor. Die Hunde-Besuche werden individuell vermittelt und fachlich begleitet. Sie orientieren sich an den Fähigkeiten und Bedürfnissen von Mensch und Hund.

Auch der Hunde-Besuchsdienst ist ein anerkanntes niedrigschwelliges Betreuungsangebot nach § 45b SGB XI, so dass die Aufwandsenschädigung in Höhe von 20 Euro von der Pflegekasse erstattet werden kann.


Ansprechpartnerin:
Frau  Änne Türke
Alexianer Köln GmbH
Kölner Straße 64
51149 Köln
Telefon: 02203 3691-11171

E-Mail: info[at]4-pfoten-fuer-sie.de 
Web: www.4-pfoten-fuer-sie.de

 
 
 
 
 
 
 

 Vis Vitalis

Frau Götz und ihr Team bieten häusliche Seniorenbetreuung an. Die Angebote von Vis Vitalis  sind als niederschwelliges Betreuungsanbot nach § 45b SGB XI von der Stadt Köln anerkannt. Die Leistungen können ua über die Pflegekassen abgerechnet werden.

Ansprechpartnerin:
Frau Gabriele Götz
Vis Vitalis
Frankfurter Str. 593
51145 Köln

E-Mail: goetz[at]visvitalis-betreut.koeln
Web: www.visvitalis-betreut.koeln/